Führungskräfteveranstaltungen: Powerpointschlacht mit Gähngarantie oder Motivationsturbo fürs Team?

Führungskräfteveranstaltungen sind teuer: Sie verbrauchen wertvolle Zeit der Führungskräfte und sind aufwändig in Vorbereitung und Durchführung. Doch wie rentabel sind diese Investitionen?

Management Partner hat in seiner neuesten Studie zum Thema Lean Events Unternehmen zu ihren Führungskräfteveranstaltungen befragt. Wie erwartet, führt ein Großteil der Befragten (69 Prozent) mehrmals jährlich Führungskräfteveranstaltungen durch. Typischerweise schließen diese Veranstaltungen die erste bis dritte Ebene ein, so dass nie unter 20 Teilnehmer zusammenkommen. Treffen mit 80 bis 150 Mitarbeitern sind in den meisten Unternehmen die Regel.

Aktuelle MP-Studie zum Thema Lean Events
Im Rahmen unserer Lean Event Studie haben wir Veranstaltungsteilnehmer befragt, ob sie die Frequenz und Teilnehmerzahl dieser Mitarbeiterveranstaltungen für angemessen hielten. Erstaunliche 80 Prozent waren mit beiden Parametern einverstanden. Doch aus unserer Sicht hängt die Zahl der „geladenen Gäste“ ganz wesentlich vom Ziel der Veranstaltung ab. Bestimmte Führungsebenen zu vernetzen oder eine neue Strategie ins Leben zu rufen, erfordern jeweils unterschiedliche Teilnehmerkreise. Unsere Beratungserfahrung zeigt, dass der spezifische Zielgruppenfokus häufig außer Acht gelassen wird.
Viele Führungskräfteveranstaltungen werden routinemäßig nach demselben Muster konzipiert und organisiert und dabei werden immer dieselben Teilnehmergruppen eingeladen.

Wir haben unsere Studienteilnehmer auch nach den größten Kostenfaktoren von Führungskräfteveranstaltungen befragt. Hier wurden die Organisation sowie der Zeiteinsatz der Beteiligten zuerst genannt. Erst danach folgen Sach- und Reisekosten, die aber abhängig von der Internationalität der Veranstaltung auch einen großen Posten einnehmen können.

Auch Faktoren wie Abstimmungen zwischen Fachbereichen, Dokumentation und Konzeption mit Entscheidern sowie Überzeugungsarbeit für die Einführung neuer Formate zu leisten, stellen Kostenfaktoren dar. Dieses Ergebnis bestätigt auch unsere Erfahrung bei Klienten.

Können Veranstaltungen das Mindset der Mitarbeiter beeinflussen?
Besonders wenn Veränderungen ins Haus stehen, die die Einstellung der Mitarbeiter nachhaltig beeinflussen sollen, sogenannte mindset influcencer, ist viel Überzeugungsarbeit notwendig. Der Kampf gegen schlecht greifbare Widerstände, etablierte Verhaltensmuster, Anspruchs- und Erwartungshaltungen ist oft langwierig und kostenintensiv. Echte Erfolge bleiben bei den gängigen Veranstaltungsformaten meist aus, was zu Enttäuschungen auf beiden Seiten führt. Dabei steht bei den Anforderungen unserer Studienteilnehmer an Führungskräfteveranstaltungen eine Veränderung zum gewünschten Mindset an erster Stelle. Um in die Königsdisziplin der Mitarbeitermotivation aufzusteigen, bedarf es gut durchdachter, zielgruppenspezifischer Veranstaltungsformate.

Stichwort „Durchdacht“: Die Vorbereitungsphase für größere Führungskräfteveranstaltungen beträgt mehrere Monate. Doch die eigentliche Zielsetzung der Veranstaltung, gemeinsames Verständnis und Commitment für eine wichtige Aufgabe zu erzeugen, hat in der Vorbereitung häufig eine untergeordnete Priorität. Organisatorische Belange wie der Einladungsprozess, die Buchung des Veranstaltungsortes und die Reiseplanung haben Vorrang. Die Suche nach wirkungsvoller Formaten, die Commitment erzeugen, gerät in den Hintergrund. Typisch sind dann Kompromisse in Dramaturgie und Formaten, bei denen sich das Unternehmen die entscheidende Wirkung entgehen lässt.

Commit – für Lean Events mit nachhaltiger Wirkung
Das muss nicht sein! Richten Sie mit commit® Ihre Ziele präzise auf die Bedürfnisse Ihrer Führungskräfte aus. So nutzen LeanEvents Raum und Zeit so wirkungsvoll, dass langfristiges Commitment entsteht. Mit commit® stellen Sie sicher, dass alle Veranstaltungsmodule dem Leitthema folgen, ineinander verzahnt sind und abwechslungsreich durchgeführt werden. So verstärken sie sich wechselseitig für langfristige Wirkung.
commit® konzipiert jede Veranstaltung speziell: Thema, Zielgruppe, Ziele, Formate. Doch ein Wirkungsziel gilt immer: Commitment erreichen! Bei Führungskräften erreichen Sie diese freiwillige Selbstverpflichtung mit einem LeanEvent effizient und anhaltend. Das bedeutet: Vorgaben und Freiräume in der richtigen Dosierung.

Sie möchten mehr über LeanEventscommit® oder unsere neue Studie erfahren? Prof. Dr. Tilman Segler freut sich auf Ihren Anruf (0711-7683-0) oder Ihre e-Mail (tis@management-partner.de).

Kommentare sind deaktiviert